Historische Entwicklung des Unternehmens

1954: Gründung des Unternehmens im bayerischen Kronach

1984: Anschaffung der ersten Spritzgießmaschine und Fertigung der ersten Serienartikel

1985: Inbetriebnahme der ersten 2-Komponenten-Spritzgießmaschine

1995: Einweihung des neu errichteten Produktionsgebäudes in Neuhaus-Schierschnitz

1998: Erstzertifizierung des Qualitätsmanagementsystems nach DIN EN ISO 9001

2000: Erweiterung und Zertifizierung des QM-Systems nach QS 9000 und VDA 6.1

2003: Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2000 und ISO TS 16949:1999

2004: Zertifizierung nach ISO TS 16949:2002

2007: Einstieg in die 3-Komponenten-Technik

2009: Übernahme durch Dr. Schneider Unternehmensgruppe

2010: Re-Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2008 und ISO TS 16949:2009

2012: Umbau Werkzeugbau

2013: Inbetriebnahme vollautomatische Fertigung von der Elektrode bis zum Einsatz

2014: Erstzertifizierung Energiemanagement nach ISO 50001:2011

2015: Ende des Jahres Einweihung der Erweiterung Werkzeugbau und Lagerhalle

2016: Inbetriebnahme der neu geschaffenen Bereiche Lagerhalle und Werkzeugbau/ Neuwerkzeugmontage

2017: Inbetriebnahme eines vollautomatischen 5-Achsen-Bearbeitungszentrums

2018: Einführung eines Arbeitsschutzmanagementsystems „Sicher mit System“ über die BGHM + Anschaffung und Inbetriebnahme eines vollautomatischen Fräszentrums zur Einsatzvorbereitung

2019: KWB „go green“ – Seit Einführung der Norm 50001 im Jahr 2014 wurden durch zielführende Investitionen nachweislich 708 to Co² eingespart. Weiterhin wurde die, für die Zukunft so wichtige, Norm IATF 16949:2016 realisiert. Somit wird man den wachsenden Anforderungen der Automobilindustrie gerecht.